Gemeinsame Presseerklärung der Quakenbrücker Schützenvereine:

Auf Grund der Corona-Problematik wird es in diesem Sommer keine Schützenfeste in der Burgmannsstadt Quakenbrück geben. Darauf verständigten sich Veronika Alves vom Schützenverein Quakenbrück von 1589, Thomas Ludmann vom Neustädter Schützenbund, Frank Wuller vom Schützenverein Old Quokenbrügge und Stephan Blumenthal vom Schützenverein Hengelage-Brokstreek nach eine gemeinsamen Telefonkonferenz der Vereinsvorsitzenden. Die derzeit gültigen Regelungen und Auflagen für Veranstaltungen lassen eine gesicherte Planung und Durchführung dieser Traditionsveranstaltungen leider nicht zu. Auch Verschiebungen der Veranstaltungen in den Herbst wurden bei den Überlegungen als Alternative verworfen. Die Gesundheit der Mitglieder und der vielen Gäste habe Vorrang vor allen anderen Interessen. Man hoffe, so die vier Vorsitzenden, das zumindest der ein oder andere vereinsinterne Termin gehalten oder nachgeholt werden kann. Dazu informieren die Schützenvereine auf ihren jeweiligen Internetseiten.

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder und alle dem

Neustädter Schützenbund Verbundenen

Aufgrund der Beschränkungen während der Corona-Pandemie steht zur Zeit der gesamte Schießbetrieb still und auch alle anderen Veranstaltungen des Vereinslebens.

Bleibt alle gesund!  Wir sehen uns später

Bericht zur Generalversammlung 2020

 

Planungen für das Jubelfest 2022 beginnen

 

Thomas Fisse und Thomas Ludmann erhalten goldenen Verdienstorden

 

Quakenbrück, 8. März 2020: Am vergangenen Freitag fand die Generalversammlung des Neustädter Schützenbundes statt.

Rückblick: Zu Beginn der Versammlung berichtet Präsident von den vielen Aktivitäten des Schützenbundes, dem Umbau der Thekenanlage sowie vom „Neuen Montag“ beim Schützenfest, der ein voller Erfolg war. Er bedankte sich bei den Schützen für die Teilnahme an den Veranstaltungen und bei allen Helfern für die Teilnahme an den Arbeitseinsätzen.                                 

Die einzelnen Schießgruppen berichten von Ihren Schießabenden. Neu gegründet wurde die  „Mini Schützen“, diese Gruppe wurde durch Mitglieder des Kinderthrones 2019/2020 eingebracht.

Über die „Günter-Husmann Stiftung“ berichtet der Präsident und stellte mit Bedauern fest, das zur Zeit keinen nennenswerte Zinsen erzielt werden können.

Finanzen: Kassierer Hans-Joachim Schröder legte einen positiven Kassenbericht vor. Wobei hier das Schützenfest wieder eine große Rolle spielte. Die Mitgliederzahl ist konstant. Leider haben wir im letzen Jahr durch Todesfälle wieder einige Mitglieder verloren.

Vereinsmeisterschaft: Als Vertretung des erkrankten 1. Schießmeisters stellte Jens Kurkowka die neuen Vereinsmeister vor, die anschließend vom Präsidenten und vom Vizepräsidenten ausgezeichnet wurden.

Den Titel des Vereinsmeisters bei den Schüler errang Jonas Beylage-Haarmann. Bei den Jungschützen weiblich ließ Lea Best den Konkurrentinnen keine Chance. Den Titel bei den Jungschützen männlich sicherte sich Lucas Dinkelmann.  Sieger in der Schützenklasse wurde Felix Unger, in der Altersklasse weiblich Monika Ludmann und in der Altersklasse männlich Jens Kurkowka. Als neuer Vereinsmeister des Neustädter Schützenbundes bei den Senioren ging Hermann Wille als Titelträger hervor. Den Wanderpreis „Vereinsmeisterschaften“ errang Thomas Ludmann, den Heinz-Hochmann-Pokal sicherte sich Jens Kurkowka. Beim Seniorenpokal ließ Heinz Schlötelburg seine Mitstreiter hinter sich.

Ehrungen: Präsident Thomas Ludmann und Vizepräsident Thomas Fisse ehrten für besondere Verdienste folgende Mitglieder: Den Verdienstorden in Bronze wurde an Markus Best, den Verdienstorden in Silber an Doris Obladen in Abwesenheit und den Verdienstorden in Gold an Vizepräsident Thomas Fisse und an Präsident Thomas Ludmann verliehen.

 

 

Vorstandswahlen: Bei den Vorstandswahlen wurden folgende Vorstandsmitglieder wiedergewählt: Stellvertr. Kassiererin Doris Obladen, Stellvertr. Schriftführer Rüdiger Thale und Heinz Bley als Kommandeur. Ulla Unger wurde als Frauenbeauftragte bestätigt. Marcus Meyer legte sein Amt als Beisitzer aus persönlichen Gründen nieder. Als seine Nachfolgerin wurde Deborah von Heine in den Vorstand gewählt. Neuer Kassenprüfer ist Torsten Schwietert.

Zum Schluss ging Präsident Thomas Ludmann noch auf das Jubelfest „100 Jahre Neustädter Schützenbund“, welches im Jahre 2022 stattfindet, ein.  Er berichtete, dass die ersten Verhandlungen mit einem Festwirt stattgefunden haben und der Verein auf die Zusage wartet.

Anschließend präsentierte er den von Jochen Sieveke erbauten Adler, der im Jubeljahr als Gästekönigsadler ausgeschossen wird. Dieser Adler wird jetzt für zwei Jahre die Neustädter Schützenhalle schmücken.

 

                                                     

 

Infos unter www.nsb-quakenbrück.de

 

 

"Neustadt Helau" ein toller Erfolg!

 

Quakenbrück: Mit einem“ Neustadt Helau“ eröffnete Präsident Thomas Ludmann die Kinderkarnevalsparty in der Schützenhalle des Neustädter Schützenbundes Quakenbrück. Div. Mitglieder des Schützenbundes haben einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Spiel und Tanz organisiert. Zuvor haben fleißige Hände die Halle in einen Partytempel verwandelt. Viele Kinder in bunten Kostümen fanden mit ihren Eltern den Weg in die Schützenhalle, wo die besten Kostüme einen Preis erhalten haben. Außerdem hat jedes Kind einen Karnevalsorden erhalten. Zusätzlich wurde noch  ein Malwettbewerb und Luftballontiere gebastelt, hier wurden auch die Gewinner ermittelt.  Nach ein paar schönen Stunden sind alle zufrieden und begeistert verabschiedet worden. Vielen Dank nochmal an die vielen Helfer. Dies wird nächstes Jahr sicherlich weiderholt.